Javascript: Für eine korrekte Darstellung der Webseite und die Benutzung des Shopsystems muss Javascript aktiviert sein. Gehen Sie unter Extras - Internetoptionen auf den Reiter Sicherheit, wählen Sie das Welt-Symbol mit der Anschrift "Internet" an und klicken Sie anschliessend auf den Button "Standardstufe". Setzen Sie die Einstellung dann allenfalls auf "Mittel" oder tiefer und speichern Sie die Einstellung mit dem Button "Ok".
Bücher zum Thema Freimaurer
<Freimaurer
bild-10395.jpg
Die neue Weltordnung - Band 2 - Ziele, Orden und Rituale der Illuminati
CHF 45.00
Traugott Ickeroth
Dieser Band befasst sich mit dem Aufbau der Machthierarchie, welche hinter den Kulissen das Weltgeschehen steuert. Eine Weltregierung, eine Weltreligion, eine virtuelle Weltwährung, drastische Reduzierung und Kontrolle der Bevölkerung sind die ultimativen Ziele einer kleinen Gruppe mächtiger Weltordner.

Sie dominieren die Hochfinanz und nahezu alle Logen. Als Mitglieder einfl ussreicher Blutlinien sind sie dem Okkulten verhaftet und willfährige Diener feinstoffl icher Mächte mit der Absicht, den Antichristen als Weltenherrscher zu installieren. Aussagen hochkarätiger Insider belegen, dass diese feinstoffl ichen Mächte auch physisch in reptiloider Form auf und in unserer Erde seit Äonen anwesend sind.

Dieser Band versucht so tief wie möglich, den finsteren Hintergrund zu beleuchten. Mit aller Macht stemmt sich die Schattenwelt gegen den Einbruch des Lichtes. Es wird ihnen misslingen, da die periodischen Zyklen der Evolution eine dauerhafte Versklavung der Menschheit niemals zulassen.
bild-10833.jpg
Die Illuminaten: Geschichte, Herkunft, Ziele
CHF 44.90
Wolfram Frietsch
Dan Browns Illuminati ist in Wahrheit nur die Spitze eines Eisbergs mehr oder weniger fiktiver Werke, die den Illuminatenorden mehr oder weniger (historisch) korrekt in den Mittelpunkt verschiedenster Verschwörungstheorien stellen. Was es mit diesem geheimnisumwitterten Orden tatsächlich auf sich hat, untersucht Wolfram Frietsch im Buch Die Illuminaten.

Man kann ruhigen Gewissens behaupten, dass auch die Fakten genug Spannung bieten; einer Fiktion bedarf es bei der Behandlung der Geschichte des Illuminatenordens wahrlich nicht. Bereits die Gründung des Ordens durch Adam Weishaupt im 18. Jahrhundert gibt Rätsel auf: Was war der Zweck dieser Gemeinschaft? Wollte man die Regierung Bayerns stürzen? Strebte man die Weltherrschaft an?

Nicht genug der Rätsel: Auch (vermeintliche) Mitglieder des Illuminatenordens geben solche auf. Angefangen von Galileo Galilei in Dan Browns Illuminati bis hin zu amerikanischen Präsidenten, konkret Thomas Jefferson, sollen viele historische grosse Männer Mitglieder des Ordens gewesen sein - zumindest im Falle Galileis ein wenig kompliziert, starb der berühmte Astronom doch bereits mehr als 130 Jahre vor der Ordensgründung! Andererseits gibt es aber auch unter den quasi verbürgten Mitgliedern des Illuminatenordens genug bekannte Namen: Johann Wolfgang von Goethe beispielsweise oder Johann Gottfried Herder und Adolph Freiherr von Knigge. Im Falle von Goethe bestätigt sich übrigens der eingangs erwähnte Satz, wonach in der Geschichte der Illuminaten genug Spannung auch ohne neue Fiktion besteht: Erst vor wenigen Jahren wurde seine geheime handschriftliche Beitrittserklärung in Moskau aufgestöbert.

Neben der Geschichte, den Zielen, Ritualen, Chiffren und Symbolen des Geheimordens geht Frietsch natürlich auch auf die verschiedenen Verschwörungstheorien ein, die die Illuminaten bis heute umkreisen und sie nach wie vor zum gefundenen Fressen für Thrillerspezialisten aller Art machen.
Autorenportrait
Wolfram Frietsch studierte Neuere deutsche Literaturwissenschaft, Musikwissenschaft und Mediävistik und promovierte nach dem Studium zum Dr. phil. Er arbeitet heute als freier Autor, Dozent und Redakteur. Seine Interessengebiete umfassen neben Literatur und Musik auch Philosophie und Grenzgebiete der Erkenntnis bzw. alternative Denkformen.
bild-03402.jpg
Internationales Freimaurerlexikon - Sonderproduktion
CHF 34.90
Eugen Lennhoff
Das Standardwerk liefert einen unübertroffenen Einblick in die Welt der Freimaurer. Grundgesetze, Chronik und Vokabularium der Freimaurer, Darstellungen der Leistungen der Mitglieder sowie eine ausführliche Bibliographie runden das Kompendium ab. Die Vielzahl der Stichwörter ermöglicht einen leichten Zugang zu der noch immer geheimnisumwitterten Welt der Loge.

Zusatztext
Alle Persönlichkeiten, Organisationen und Symbole der königlichen Kunst, wie die Freimaurerei bezeichnet wurde, auf einen Blick.
An Umfang und Genauigkeit bisher unübertroffen enthält das bis zur Gegenwart aktualisierte grosse lexikalische Standardwerk über die Freimaurerei neben einem lexikografischen Teil, Grundgesetzen, Chronik und Vokabularium der Freimaurerei auch Darstellungen der Leistungen ihrer Mitglieder. Die Vielzahl der Stichworte, Bibliografie und Index ermöglichen einen leichten Zugang zur immer noch geheimnisumwitterten Welt der Feimaurer.


Autorenportrait

Prof. Dieter A. Binder; geboren 1953, lehrt an der Karl-Franzens-Universität Graz und der Andrassy-Universität Budapest Geschichte. Autor zahlreicher Publikationen zur Österreichischen Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts und zur Kulturgeschichte.
bild-09417.jpg
Das Geheimnis der verlorenen Symbole: Die geheime Geschichte der Freimaurerei entschlüsselt
CHF 21.90
Laurence Gardner
Der ehemalige englische Meistermaurer und Historienforscher Laurence Gardner geht bis auf König Salomos Tempelbau in die Geschichte zurück, zeigt die Verbindung zwischen Templern und der Freimaurerei und den Einfluss der Freimaurer auf die Gründung der USA. Es gelingt ihm die überzeugende Entschlüsselung des verborgenen Wissens hinter dem Freimaurer-Ritual. Seine verblüffende These: Hinter den Freimaurern stehen verborgene naturwissenschaftliche Einsichten, die erst die moderne Wissenschaft wiederentdeckt hat.
bild-10265.jpg
Freimaurer-im Wandel der Zeit: Freiheit und Glück erleben, fängt da an wo die Angst aufhört
CHF 27.90
Bernd Peters
Freiheit und Glück erleben, fängt da an wo die Angst aufhört. Zunehmend kann man beobachten, dass sich die Führungsebene der Freimaurer mit der Basis auseinanderlebt. Die Logen verkommen mehr und mehr zu einem Panoptikum der Eitelkeiten. Sind sie vielleicht im 21. Jahrhundert noch nicht angekommen? Die Mehrheit der Bevölkerung glaubt heute noch, dass sie Verschwörer und Weltumstürzler sind. Woran liegt das? Die Freimaurerei toleriert fast alles, doch niemals, dass es die Wahrheit gibt. Dieses Buch schildert Erlebtes innerhalb dieses Bundes.
bild-10644.jpg
Lanz von Liebenfels - Die Neutempler
CHF 31.90
Hansjoachim Bernt
Theozoologie und Ariosophie.
Die Neutempler und die assyrischen Menschentiere
bild-08015.jpg
Geheimgesellschaften 3 - Krieg der Freimaurer
CHF 39.90
Jan van Helsing
Glauben Sie, dass es eine Weltverschwörung gibt? Halten Sie es für möglich, dass ein paar mächtige Organisationen die Geschicke der Menschheit steuern? Unzählige Bücher wurden zu diesem Thema verfasst, doch die Masse der Menschen nimmt solche Publikationen nicht ernst - Autoren wie Jan van Helsing werden als Verschwörungstheoretiker bezeichnet, die Gespenster sehen, wo keine sind und die Menschen angeblich in die Irre führen.  Jan van Helsing ist es nun gelungen, einen aktiven Hochgradfreimaurer zu einem Interview zu bewegen, in dem dieser detailliert über das verborgene Wirken der weltgrössten Geheimverbindung spricht - aus erster Hand! Dieser Insider informiert uns darüber:  1 -  was die Neue Weltordnung darstellt, wie sie aufgebaut wurde und seit wann sie etabliert ist  2 - weshalb die Menschen einen Mikrochip implantiert bekommen  3 - wann die Menschheit endlich dezimiert wird  4 - welche Rolle Luzifer in der Freimaurerei spielt  5 - dass der Mensch niemals vom Affen abstammen kann  6 - welche Rolle die Blutlinie Jesu spielt und die Blutlinien der Illuminati  7 - dass es tatsächlich Schlangenmenschen gibt  8 - die Bedeutung von Ritualmorden und Kinderblut  9 - welche Rolle Deutschland in der Neuen Weltordnung spielt  10 - wie sich Freimaurer über geheime Zeichen austauschen  11 - wie geistige Kräfte wirken und man diese nutzbar machen kann  12 - welche Rolle die Tempelritter in der Freimaurerei einnehmen  13 - wie man morphogenetische Felder benutzt, um die Menschheit zu steuern  14 - wieso deutsche Freimaurer überwiegend nationale Interessen vertreten und diverse Religionsgruppen in vielen deutschen Logen unerwünscht sind  15 - dass es eine Art Meuterei in der Freimaurerei gibt und an manchen Stellen sogar Krieg untereinander herrscht  16 - was im Jahr 2012 aus Sicht der Freimaurer auf die Menschheit zukommt  Spätestens wenn Sie erfahren
bild-07477.jpg
Die geheimen Freimaurersymbole Washingtons entschlüsselt
CHF 29.50
James Wasserman
Im September 2009 erscheint Dan Browns neuer Roman "The Lost Symbol" (auf Deutsch: Das verlorene Symbol, 14.10.2009), der von der geheimen Geometrie Washingtons handeln wird und von den im Stadtplan und in den Gebäuden verschlüsselten Symbolen der Geheimgesellschaften. Das Buch stellt fachkundig und grosszügig bebildert (191 Abb.) die Stadtanlage Washingtons sowie die einzelnen symbolischen Monumente dar - ein idealer Reiseführer durch die verborgene Geschichte der amerikanischen Hauptstadt und durch Dan Browns neuen Roman.
bild-08209.jpg
Exerzitien für Freimaurer
CHF 34.00
Emil Stejnar
Emil Stejnar, geb. 1939 in Wien, hat sich seit frühester Jugend mit Magie und Mystik beschäftigt. Zahlreiche Publikationen und Medienauftritte machten ihn im In- und Ausland bekannt. Er leitete, neben seinem Juweliergeschäft, zwanzig Jahre lang das Institut für wissenschaftliche Schicksalsforschung und ist Begründer der gnostischen Hermetik, welche die alten Traditionen ins dritte Jahrtausend führt. Seine besondere Anliegen sind die Freimaurerei und die Astrologie, weil er dort die Schnittstellen fand, welche die Welt des Geistes mit der Welt der Materie, also die Welt der Esoterik mit der Welt der Wissenschaft verbinden. Stejnar gilt als Nachfolger des berühmten Magiers Franz Bardon und wird im Vorwort zur Neuauflage des wohl wichtigsten Werkes über die Gnosis Fragmente eines verschollenen Glaubens neben Geistesgrössen wie C.G. Jung, Mozart, Hegel, Nietzsche, Rilke, Kafka, neben Eingeweihten wie Jakob Böhme, Papus, Eliphas Levi und Altmeister Aleister Crowley als letzter bedeutender Gnostiker genannt.
bild-05965.jpg
Die Freimaurer
CHF 19.50
Dieter A. Binder
Mit der Freimaurerei im 18. Jahrhundert entstand ein Freundschaftsbund, der nicht nur jüngere Männerbünde und Zusammenschlüsse direkt oder indirekt beeinflusste, sondern auch zum erklärten Ziel sinistrer Verschwörungstheorien geworden ist.

Was als kleinbürgerlicher und zünftischer Zusammenschluss in London 1717 begann, wurde rasch ein Sammelpunkt der alten Eliten und des aufstrebenden Bürgertums und war damit stets ein Spiegel der Gesellschaft, innerhalb der die bunte Vielfalt der Logen existierten und existieren durften. Verfolgt von Inquisition, linken und rechten Diktaturen und totalitären Regimen, angegriffen von völkischen Kreisen als Internationalisten und vaterlandslosen Gesellen, abgelehnt von linken Puristen als Ausdruck der bourgeoisen Gesellschaft, überlebte diese Gesellschaftsform mannigfache Widrigkeiten. In der Schweiz der 1930er Jahre legitimierte eine Volksabstimmung die Existenz, nach der Rückkehr der Demokratie in Europa 1945 und nach 1989 entstanden die Logen wiederum neu. Von den einen als Speerspitze der Aufklärung gefeiert, von den anderen als gutbürgerliche Notablenversammlung abgetan, vom Freimaurer Kurt Tucholsky als lendenlahmer Synagogenersatz ironisiert, blieben sie in aller Formenvielfalt das, was sie immer waren: ein Ausdruck des Privaten am Rande der Öffentlichkeit und Informationsgesellschaft.
Mit der Freimaurerei im 18. Jahrhundert entstand ein Freundschaftsbund, der nicht nur jüngere Männerbünde und Zusammenschlüsse direkt oder indirekt beeinflusste, sondern auch zum erklärten Ziel sinistrer Verschwörungstheorien geworden ist.
Prof. Dieter A. Binder; geboren 1953, lehrt an der Karl-Franzens-Universität Graz und der Andrassy-Universität Budapest Geschichte. Autor zahlreicher Publikationen zur Österreichischen Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts und zur Kulturgeschichte.
bild-03596.jpg
Unter den Tempeln Jerusalems
CHF 29.90
Christopher Knight
Sind die Freimaurer die grossen Weltverschwörer? Oder sind sie die Erben der wahren Lehre Jesu? Sind ihre Rituale uraltes Geheimwissen aus den Zeiten der Pharaonen?
Das legen die sensationellen Funde von Christopher Knight und Robert Lomas nahe. Ihr Buch wird unser Weltbild erschüttern: Die wahre Lehre Jesu hat überlebt und wartet auf ihre Wiederentdeckung.
Eine ungeheuer aufregende Geschichte, voll scharfsinniger Schlussfolgerungen. Die traditionelleWissenschaft muss sich herausgefordert fühlen...
bild-06655.jpg
Das Buch der Meister und seine Erben
CHF 39.90
Emil Stejnar
Dieses Buch ist eine Vorgeschichte: DAS BUCH DER MEISTER UND SEINE ERBEN. Der gescheite Rabe Yks kommt darin vor, und auch der Autor dieses Buches, Emil Stejnar, sowie noch einige andere Persönlichkeiten aus der Welt der Freimaurerei der Magie und Mystik.    Das Buch der Meister und seine Erben ist ein Einweihungsroman Der Autor schildert in ungemein spannender Form, die zum Teil auf Tatsachen beruhenden Abenteuer aus zwei Inkarnationen eines Eingeweihten, und den Weg, den jeder, der wie dieser Meister den geheimen Anleitungen folgt, zu gehen hat:    In einer Wiener Freimaurerloge wird der Arzt Dr. Michael Stein in den Meistergrad erhoben. Während des geheimnisvollen Rituals erlebt er eine sogenannte Seelenreise und wird dabei in die Zeit des 13. Jahrhunderts versetzt: Er ist Mönch und eingeweiht in die Mysterien der Templer. Und er ist dem Geheimnis von Baphomet auf der Spur. Wegen seiner spektakulären Heilerfolge wird er Hexerei beschuldigt und am Scheiterhaufen hingerichtet. Aber statt in den Flammen zu sterben, erwacht der Mönch im Logentempel, im Körper des Michael Stein. Erschüttert wird ihm bewusst, dass ihn seine Vergangenheit eingeholt hat. Er erinnert sich an seine Mission; An ihm liegt es, ob die Menschen noch zu retten sind, oder ob Baphomet und seine irdischen Handlanger siegen. Er muss die Truhe mit den Gegenständen der Macht und dem Buch der Meister die er damals vor seinem Tode in einer Höhle versteckte wieder finden. Maria, die fünfzehnjährige Tochter seines zwielichtigen Logenbruders Brandström, wird ihn auf seiner abenteuerlichen Suche begleiten. Dabei wird er sie, und mit ihr den Leser, in die Geheimnisse der Magie und Mystik einführen. Eine zarte Jahrtausend alte Liebe verbindet die beiden, und sie ahnen nichts von der Gefahr die sie bedroht. Denn auch die irdischen Vertreter des Bösen, die Brüder des Schattens, sind hinter der Truhe her und werden die beiden gna
bild-1074.jpg
Die Templer
CHF 26.80
Alain Demurger
Die Templer, 1120 als erster geistlicher Ritterorden gegründet, haben wie kaum eine andere Schöpfung des mittelalterlichen Abendlandes die Phantasie der Zeitgenossen wie der Nachwelt beschäftigt. Bis heute wird den Geheimnissen der Gralshüter nachgespürt. In diesem Band beleuchtet Alain Demurger alle Aspekte der Geschichte der Templer auf dem neuesten Stand der historischen Forschung.
bild-03387.jpg
Die Freimaurer
CHF 14.90
Helmut Reinalter
Helmut Reinalter behandelt in diesem Buch die europäische Freimaurerei  von ihren legendären Ursprüngen bis in die unmittelbare Gegenwart. Er stellt  ihre Ziele, ihr Innenleben, ihre Organisationsstrukturen und Richtungen,  ihr Verhältnis zu Staat, Politik, Gesellschaft, Kultur, Kirche und auch  zu ihren Gegnern dar. Im Mittelpunkt steht die Frage nach dem Selbstverständnis  der Freimaurerei und ihrer gesellschaftlichen Rolle und Wirkung.
bild-03389.jpg
Gott ohne Kirche
CHF 37.90
Peter Stiegnitz
Die in unseren politischen und wirtschaftlichen Wohlstandszonen totgeglaubten Religionen kehren zusehends zurück - und sie bemühen sich redlich, falsche Antworten auf richtige Fragen zu geben. Die Freimaurerei, vor allem ihre englische Hauptrichtung, war und ist, wenn auch ausserhalb Österreichs, religiös bedingt und - teilweise - auch motiviert. Im Gegensatz zur französischen Freimaurerei muss sich jeder Suchende, der in einer regulären Loge aufgenommen werden will, zu einem Höheren Wesen bekennen.

Prof. Dr. Peter Stiegnitz, 1936 in Budapest geboren, Dr. phil., Professor, ist Soziologe, seit 33 Jahren Freimaurer und leitet gegenwärtig eines der beiden Hochgradsysteme in der österreichischen Freimaurerei. Er hat bisher 20 Bücher und über 6.600 Fachbeiträge publiziert und lehrt als Gastprofessor an der Universität Budapest. Für wissenschaftliche Arbeiten erhielt er zweimal den Theodor-Körner-Preis. In der Edition Vabene hat er bisher Alle Menschen lügen ... (1994) und ... Die Märtyrer-Wärter (1995) veröffentlicht.
bild-0091.jpg
Der Tempel und die Loge
CHF 14.90
Baigent, Michael / Leigh, Richard
Wohin retteten sich die wenigen Überlebenden des verfolgten Templer-Ordens? Was geschah mit ihrem okkulten Wissen und ihren Idealen? Ein Geschichtsbuch im Stil eines Detektivromans
bild-09561.jpg
Die templerische und okkultistische Freimaurerei im 18. und 19. Jahrhundert Band 02: Die Wohltätigen
CHF 39.90
René LeForestier
Eines der meistzitierten freimaurerischen Quellenwerke endlich in deutscher Sprache verfügbar.Es begnügt sich nicht mit einer Aufzählung von Daten, sondern erstellt einen hochinformativen historischen Zusammenhang, der sowohl dem Fachmann wie auch dem Laien eine Fülle von Aspekten zum Verständnis dessen eröffnet, was die templerische Freimaurerei darstellt.Ein spannend geschriebenes Buch über die oft gegensätzlichen Strömungen innerhalb der europäischen Hochgradfreimaurerei, über die Intrigen, die sie durchziehen, ihre turbulente Entwicklung zwischen Strikter Observanz, Illuminatentum, Rosenkreuzern, Aufklärung und Geheimgesellschaften in einer durch die französische Revolution geprägten Zeit geistiger Umwälzung. Es vereint gute Lesbarkeit und Klarheit mit der notwendigen wissenschaftlichen Fundiertheit, für die der Name des Autors, einer der bekanntesten Gelehrten der Freimaurerei, bürgt.Versehen mit einer Fülle von wertvollen (in der deutschen Ausgabe aktualisierten) Anmerkungen, einer vollständigen Übersicht über die Literatur und einem ausführlichen Index, ist dieses Buch ein wesentliches Nachschlagewerk zur Freimaurerei und ein grundlegender Beitrag zur europäischen Geistesgeschichte. Ein anerkanntes Standardwerk, das bereits mehrere Auflagen erlebt hat.
bild-09560.jpg
Die templerische und okkultistische Freimaurerei im 18. und 19. Jahrhundert 01: Die strikte Observan
CHF 29.90
René LeForestier
Eines der meistzitierten freimaurerischen Quellenwerke endlich in deutscher Sprache verfügbar.Es begnügt sich nicht mit einer Aufzählung von Daten, sondern erstellt einen hochinformativen historischen Zusammenhang, der sowohl dem Fachmann wie auch dem Laien eine Fülle von Aspekten zum Verständnis dessen eröffnet, was die templerische Freimaurerei darstellt.Ein spannend geschriebenes Buch über die oft gegensätzlichen Strömungen innerhalb der europäischen Hochgradfreimaurerei, über die Intrigen, die sie durchziehen, ihre turbulente Entwicklung zwischen Strikter Observanz, Illuminatentum, Rosenkreuzern, Aufklärung und Geheimgesellschaften in einer durch die französische Revolution geprägten Zeit geistiger Umwälzung. Es vereint gute Lesbarkeit und Klarheit mit der notwendigen wissenschaftlichen Fundiertheit, für die der Name des Autors, einer der bekanntesten Gelehrten der Freimaurerei, bürgt.Versehen mit einer Fülle von wertvollen (in der deutschen Ausgabe aktualisierten) Anmerkungen, einer vollständigen Übersicht über die Literatur und einem ausführlichen Index, ist dieses Buch ein wesentliches Nachschlagewerk zur Freimaurerei und ein grundlegender Beitrag zur europäischen Geistesgeschichte. Ein anerkanntes Standardwerk, das bereits mehrere Auflagen erlebt hat.